Gabriela Fohrafellner
Kirchberg/Pielach
geb. 1963

Regelmäßige Bewegung und ausgewogene Ernährung sind der Schlüssel zum Erfolg

 Jahrelang hatte ich Übergewicht! Sämtliche Versuche abzunehmen schlugen fehl trotz einer ausgewogenen Ernährung.  Auf den Rat eines Bekannten hin versuchte ich zuerst am Hometrainer - täglich 8 Wochen lang – Gewicht zu verlieren. Wieder ohne Ergebnis!

 Dann las ich, dass der Lauftreff Pielachtal einen Langsamlauftreff mit dem Motto „Fit in den Frühling 2003“ startet. „Ein Versuch kann nicht schaden“, dachte ich mir und ging zu dem Treffen. Der Anfang war nicht so schwer: 1 Minute laufen, 2 Minuten gehen und das abwechselnd eine halbe Stunde lang. Die Woche drauf wurden 2 Minuten gelaufen und nur 1 Minute gegangen. War das eine Umstellung! Ich dachte mir „das schaff ich nie!“

 Ich übte jede Woche fleißig, damit ich jede Minute, die dazukam, mitlaufen konnte. Mit der Zeit nahm ich auch schon etwas ab, langsam aber stetig und das ohne weniger zu essen. Meine Ernährung hatte ich schon längere Zeit vorher umgestellt. Nach 12 Wochen liefen wir eine halbe Stunde durch. Ich hatte zu dieser Zeit schon 4 kg abgenommen. Stolz auf diesen Erfolg lief ich alleine weiter – mindestens 4 – 5 mal pro Woche. Ich nahm weiter ab und hatte im August schon um 8 kg weniger.

 Im Oktober 2003 war der Kirchberger Frauenlauf und ich nahm teil, obwohl die 5 km für mich noch eine lange Strecke waren. Ich wurde zwar Vorletzte, war aber sehr stolz, dass ich durchgelaufen bin.

 Im Winter war es schwieriger regelmäßig zu laufen, aber sobald es das Wetter zuließ, lief ich meine Runde. Dazwischen trainierte ich am Hometrainer, damit ich auf meine 4 – 5 Trainingseinheiten kam.

 Im Juni 2004 war ich beim Wiener Frauenlauf dabei. Das regelmäßige Training zeigte mir den Erfolg: ich war um 8 Minuten schneller als bei der vorigen Veranstaltung – und hatte bereits 19 kg abgenommen!

Beim Kirchberger Frauenlauf 2004 der wieder im Oktober stattfand war ich gegenüber dem Wiener Frauenlauf um weitere 4 Minuten schneller.

 Ich bin sehr stolz, das geschafft zu haben und fühle mich, seitdem ich regelmäßig trainiere, körperlich viel fitter und habe an Lebensqualität gewonnen.

 Ich habe eine Lauffreundin gefunden, die von der Einstellung zum Training total gut zu mir passt und wir beide das Laufen, als Ausgleich zum Alltag genießen. Meist laufen wir 1 Stunde, manchmal auch länger.

 Ich hätte mir nie gedacht, dass ich das schaffen werde. Das Laufen ist aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken.